Vorstellung der Schule

Mit Deutsch von der ersten Klasse bis zum Abitur. Die Schule, gegründet im Jahre 1991 von der deutschen Minderheit in der Tschechischen Republik, bietet für tschechische und deutsche Kinder Bildung und Erziehung in den Klassen 1 - 5 mit Deutsch als Fremdsprache oder Muttersprache an. Die Schule bereitet ihre Schüler auf das Lernen am Gymnasium Thomas Mann vor.

Die Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung

Der Charakter der Schule wurde vom Gründer bestimmt. Die Schule charakterisiert das erweiterte Angebot an Deutschunterricht ab erster Klasse der Grundschule, die Offenheit den Kindern aller Nationalitäten, die Erziehung zur Toleranz, der gegenseitigen Verständigung und zum Respekt, und die ständige Aufgabe die deutsch-tschechische Verständigung zu stärken. Es handelt sich um die Primarstufe der Grundschule. Das Interesse an der Einschreibung in den ersten Jahrgang nimmt jährlich zu. Kinder werden auf Grund der Schulreifeteste aufgenommen. Ab erster Klasse bieten wir auch Deutschunterrricht für Schüler, derer Muttersprache Deutsch ist, an. Den Deutschunterricht sichern hier qualifizierte Muttersprachler. Wir arbeiten mit dem deutschen Kindergarten Kidscompany Prag www.kidscompany-praha.eu und weiter mit dem Kindergarten Villa Luna www.villaluna.cz zusammen.

Vor dem Eintritt in die erste Klasse bieten wir einen einjährigen Kurs für Vorschüler an. In „Školička" (Schulchen) konzentrieren wir uns auf Fähigkeiten, die für erfolgreiches Bestehen der Schulreifeteste erforderlich sind. „Školička" ist speziell für Kinder mit der Muttersprache Tschechisch oder Deutsch bestimmt. Für Kinder der Ausländer gewährleisten wir die Entwicklung des Wortschatzes und Verbesserung in der AG „Tschechisch für Ausländer".

Wie lernt man Deutsch oder Tschechisch oder sogar beide Sprachen?

In den Klassen sitzen Kinder mit der Muttersprache Tschechisch, eine kleinere Zahl der Schüler mit der Muttersprache Deutsch und auch oft Kinder, die zweisprachig erzogen wurden, zusammen. Immer häufiger kommen Kinder der Ausländer mit dem langfristigen oder dauerhaften Aufenthalt in der Tschechischen Republik, die sich wünschen, dass ihre Kinder Tschechisch und Deutsch lernen. Der individuale Zugang, der Unterricht in geteilten Klassen, Nachhilfeunterricht und ein breites Angebot an AGs in beiden Sprachen verhelfen dazu, dass auch diese Kinder glücklich und erfolgreich Schuljahre in der Atmosphäre voll von Vertrauen und Verständnis erleben. Mit diesem Programm füllt die Schule die Lücke im Angebot an der Grundbildung in Prag. Und noch etwas: Die meisten Schüler besuchen nachmittags den Deutschklub, der auch die Konversation für Muttersprachler anbietet. Seit vielen Jahren fördert die BRD das Projekt „Deutsch mit Spiel". An dieser Nachmittagsaktion nehmen meistens Erstklässler teil.

Was ist nicht im Unterrichtsplan und wir lernen es doch?

Dank der Vielfaltigkeit von Verfahren eignen sich Kinder nicht nur Kenntnisse, aber sie lernen auch eine selbständige kreative Denkweise und können ihr individuales Talent weiter entwickeln. Unsere Schule führt Kinder zur Ehre zu den Erwachsenen und auch zueinander und zum kultivierten Verhalten. Täglich bemühen wir uns Unterschiede der Kulturen, Nationälitäten und Religionstraditionen zu verstehen. Junge Persönlichkeiten werden von verschiedenen Wettkämpfen in Rezitieren, Gesang, Sport und Kunst, aber auch von Wettkämpfen um den besten kleinen Leser, Schreiber, Rechner und Schrifsteller gestaltet. Im Programm der außenschulischen Aktivitäten sind auch deutsche dramatische AG, Sportspiele, Zeichnen, Computer, aber auch Englisch. Außerdem feiern wir gemeinsam Weihnachten und Jahresschulenden. Unzertrennlichen Bestandteil des Unterrichts stellen auch jährliche „Deutscholympiade" in allen Jahrgängen und die Möglichkeit, die Sprachprüfung „Fit in Deutsch"

Ist die Schule die Ganztagschule?

Es stimmt. Der Unterricht beginnt mit der Rücksicht auf die Entfernungen, die einige Kinder fahren müssen, erst um 8.30, aber reger Betrieb im Kinderhort startet schon ab 7 Uhr morgens. Und wer nachmittags gerade keine AG oder keinen Klub hat, kann im Kinderhort bis 17 Uhr bleiben. Warmes Essen zu Mittag ist selbstverständlich.

Tragen auch Reisen zu Bildung bei?

Wir organisieren Aufenthalte in der Natur mit dem Unterricht in der frischen Luft, Skikurse im Gebirge. Aber ins Leben der Schule und in den Unterricht ist intensive Zusammenarbeit mit Partnerschulen in der BRD auch integriert. Sie wird durch Briefkontakte, Austausch der gemeinsamen Projekte und Aufenthalt der Kinder in der Partnerschule in Deutschland realisiert. Auch Lehrer nutzen die Möglichkeit an der Partnerschule in Deutschland hospitieren zu können. Seit vielen Jahren gehören zu den treuesten Partnern und Freunden Europaschule am Fließ in Berlin-Schildow, Grundschule Neder in Stubaital in Österreich, Gymnasium Friedrich Schiller in Pirna, früher arbeiteten wir auch mit der Lichtigfeldschule im Philantropin in Frankfurt am Main zusammen und vorher war es die Grundschule "Im sonnigen Winkel" in Stuttgart.